Münchner Merkur vom 23. Juni 2022: Hochhaus-Debatte in München: ÖDP und Münchenliste wollen Gebäude in der ganzen Stadt auf 60 Meter begrenzen

Hochmut kommt vor dem Fall – unter diesem Motto hat die Fraktion ÖDP und Münchenliste am Donnerstag ihre Idee von einem Ratsbegehren vorgestellt. Die Stadträte wollen die maximale Bauhöhe in ganz München auf 60 Meter begrenzen. Damit gehen sie noch einen Schritt weiter als die Initiatoren des Bürgerbegehrens.

Die Stadtratsfraktion aus ÖDP und Münchenliste hat am Donnerstag ihre Idee für ein Ratsbegehren vorgestellt. Mit dem Motto „Hochmut kommt vor dem Fall“ habe man sich einen „provokanten Titel gegeben“, sagte Stadtrat Dirk Höpner. (Münchenliste). Die Fraktion möchte die maximale Bauhöhe in München auf 60 Meter begrenzen. Damit soll verhindert werden, dass Wohnungsnot und Verkehrschaos sich weiter massiv verschärften und die Stadtsilhouette dauerhaft verschandelt werde.
weiterlesen

von Sascha Karowski

close
Bürgerdialog Online
Liste(n) auswählen:
Bestätigung: *
Abonnieren Sie unseren Newsletter und schliessen Sie sich anderen Abonnenten an. Die News kommen dann jeden Freitagmorgen in Dein Email-Postfach.
Wir speichern Ihre Daten verschlüsselt auf einem Server in Österreich.
Ihre Daten werden nicht an "Dritte" weitergegeben, besuchen Sie dazu bitte auch unsere Datenschutzhinweise - Danke
close
Bürgerdialog Online
Liste(n) auswählen:
Bestätigung: *
Abonnieren Sie unseren Newsletter und schliessen Sie sich anderen Abonnenten an. Die News kommen dann jeden Freitagmorgen in Dein Email-Postfach.
Wir speichern Ihre Daten verschlüsselt auf einem Server in Österreich.
Ihre Daten werden nicht an "Dritte" weitergegeben, besuchen Sie dazu bitte auch unsere Datenschutzhinweise - Danke

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.