Süddeutsche vom 25. Mai 2022: “Die Hochhäuser müssen nicht so hoch sein, wenn die Stadt sie nicht will”

Kurswechsel eines Investors: Ralf Büschl zeigt sich offen für Alternativen zu den angedachten 155-Meter-Türmen an der Paketposthalle.

Sind die zwei 155-Meter-Türme gesetzt, oder geht es auch niedriger? Wie soll die öffentliche Nutzung der Paketposthalle funktionieren? Plant der Investor eine zu dichte Bebauung? Unter anderem um diese Fragen ging es am Dienstagabend bei einer prominent besetzten

Weiterlesen

Süddeutsche vom 31. März 2022: Büschl versucht, die Stadt unter Zugzwang zu setzen

Der Investor verlangt ein rasches Ratsbegehren – allein zu seinem Projekt. Einen neuen Architekturwettbewerb lehnt er ab.

…..Investor Ralf Büschl versucht, die Stadt in der Debatte um das Bauprojekt in Zugzwang zu setzen. “Wir bleiben dabei: Ein schneller Bürgerentscheid über unsere Planung um die Paketposthalle schafft Klarheit für alle”, teilt Büschl, Beiratsvorsitzender der Büschl-Unternehmensgruppe aus

Weiterlesen
1 2 3 13