Ausstellung: Tiere im Eggarten – der blinde Fleck

Seit 2015 sammeln die ehemaligen und noch verbliebenen Gartenpächter:innen im Eggarten Fotos von den dort lebenden Tieren – in der Hoffnung, dass diese Vielfalt noch entsprechenden Niderschlag in dem anstehenden Bebauungsplan findet.
Die Artenvielfalt ist bemerkenswert, doch unterliegt der Eggarten keinem Schutz, im Flächenwidmungsplan läuft es noch als Gewerbegebiet, damit gilt noch nicht mal eine Baumschutzverordnung.
In dieser Ausstellung werden die schönsten Fotos und die bisher entstandene Tiersammlung gezeigt. Die Fotos wurden zusammengestellt von Brigitte Voit.

Der Eggarten liegt südlich des Lerchenauer See’s, auf der 21 Hektar großen Grünfläche sollen an die 2000 Wohnungen errichtet werden. Leider fallen im Ergebnis die Ausgleichsflächen auf dem Gebiet sehr gering aus, der große Baumbestand und die Artenvielfalt wird entsprechend zerstört.
Inzwischen ist das Bauleitplanverfahren augrund des Wettbewerbsentscheids eingeleitet worden, das Gebiet ist kaum mehr bewirtschaftet und einer schleichenden Verwahrlosung überlassen worden.
Viele der alten Häuser wurden bereits abgerissen.

Ausstellungsort: Kulturpark München (www.kulturpark-muenchen.de)
Dauer: 23. Juni bis 14. August 2022
Geöffnet: täglich von 10:00 bis 19:00 Uhr
Adresse: Frohschammerstraße 14, 80807 München

Bei Interesse an einer kleinen Erläuterung der Ausstellung in Präsenz, schreiben Sie bitte eine Email an:
info@kulturprk-muenchen.de oder info@brighouse.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.