Süddeutsche vom 11. November 2021: Wenn die Stadt ein altes Dorf schluckt

Am Pfanzeltplatz wirkt Perlach noch so beschaulich wie früher. Nun sollen zwei historische Gebäude abgerissen werden und Projekte mit teuren Wohnungen folgen. Ortskenner fürchten um das Idyll.
…..
Hier ist die Welt noch in Ordnung – fernab von Schickeria und ihren Immobilienspekulanten. So meint man. Denn der Ortskern ist bedroht…….
…Es ist die Geschichte zweier Häuser. Sie stehen am Pfanzeltplatz Nummer 7 und 8. Als sie gebaut wurden, war Bayern ein Königreich und Perlach noch lange nicht eingemeindet.
….Jetzt sollen die historischen Gemäuer für immer verschwinden. Abgerissen und plattgemacht. Zugunsten eines mehrstöckigen Wohn- und Geschäftshauses mit einer Tiefgarage. Freilich haben die beiden Häuser ihre besten Zeiten lange hinter sich. Feucht sollen sie sein, zum Teil sogar schimmlig, die Bausubstanz marode. Aber deshalb gleich weg damit? Gibt es da keinen anderen Weg? “Eigentlich müsste das die Stadt kaufen – für einen Kindergarten oder so”, sagt ein Perlacher Bürger.
weiterlesen

Von Nico Kellner
close
Bürgerdialog Online
Liste(n) auswählen:
Bestätigung: *
Abonnieren Sie unseren Newsletter und schliessen Sie sich anderen Abonnenten an. Die News kommen dann jeden Freitagmorgen in Dein Email-Postfach.
Wir speichern Ihre Daten verschlüsselt auf einem Server in Österreich.
Ihre Daten werden nicht an "Dritte" weitergegeben, besuchen Sie dazu bitte auch unsere Datenschutzhinweise - Danke
close
Bürgerdialog Online
Liste(n) auswählen:
Bestätigung: *
Abonnieren Sie unseren Newsletter und schliessen Sie sich anderen Abonnenten an. Die News kommen dann jeden Freitagmorgen in Dein Email-Postfach.
Wir speichern Ihre Daten verschlüsselt auf einem Server in Österreich.
Ihre Daten werden nicht an "Dritte" weitergegeben, besuchen Sie dazu bitte auch unsere Datenschutzhinweise - Danke

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert