Abendzeitung vom 22. Mai 2024: “Unverzüglicher Stopp” gefordert: Der Freistaat will das älteste Haus in München verkaufen

Das Bauministerium plant, das älteste Gebäude in München zu verkaufen. Dabei könnte dort, mitten in der Altstadt, günstiger Wohnraum entstehen, meinen die Grünen. Auch der OB reagiert mit einer Kritik.

….Der Putz blättert von Münchens ältesten Gebäude: dem Zerwirkgewölbe. Historiker schätzen, dass der Bau an der Ledererstraße im letzten Drittel des 13. Jahrhunderts errichtet wurde

Weiterlesen

München Transparent vom 19. Dezember 2023: Welche rechtlichen Möglichkeiten hat die Landeshauptstadt München, wenn bei Investoren Großbauprojekte stillstehen?

Zur oben genannter Anfrage der OEDP und München Liste gibt es seitens der Stadt eine Stellungnahme:

Frage 1: 
„Wie geht die Stadt München mit ähnlichen Situationen um, wenn Großprojekte ins Stocken geraten oder Bauherren ihre finanziellen Verpflichtungen nicht erfüllen?
Antwort Frau Prof. Dr. (Uni Florenz):
Die Umsetzung einer erteilten Baugenehmigung ist innerhalb der Gültigkeit
Weiterlesen
1 2 3