Wir nehmen Abschied von 27 Bäumen

Wir nehmen Abschied von 27 Bäumen

Datum/Zeit
Mi, 01. Nov. 2023, 17:00 - 19:00

Veranstaltungsort
Ecke Schrenk-/Westendstraße, Westendstraße 66 / 68, 80339 München

Kategorien


7 Linden, 1 morgenländische Platane, 3 Zierapfelbäume, 2 Eiben, 1 Salweide, 2 Rotbuchen, 2 Gingko, 1 Maulbeere, 1 Kirschapfel, 1 Walnuss, 6 Ahorn

1964 – November 2023

 

 

Die Trauerfeier findet statt
am 1. November 2023 von 17 bis 19 Uhr
unter den Bäumen
an der Ecke Schrenk-/Westendstraße

mit The Funeral Brass Band, singenden Sägen,
dem Kösk-Chor und anderen.

 

Die Initiative „Köşkgarten retten“ und alle Hinterbliebenen.

www.koeskgartenretten.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir nehmen Abschied …

… von einem über sechs Jahrzehnte gewachsenen Ökosystem,
… von einem lauschigen Ort der Ruhe und Entspannung,
… vom Lesegarten der ehemaligen Stadtbibliothek,
… vom Köşk-Garten, einem Ort, an dem viele Menschen aus allen gesellschaftlichen Schichten miteinander gefeiert haben,
… von einem Platz, der wirklich allen Lebewesen einen öffentlich zugänglichen Raum zum Verweilen inmitten einer stressigen Großstadtumgebung gab,
… von 27 Bäumen, von denen 13 laut Vorgaben der Stadt eigentlich unter Baumschutz stehen.

Hiermit errichten wir ein Denkmal an die Zukunft!

Der Klimawandel lässt sich nicht mehr aufhalten. Jeder Sommer wird noch heißer werden als
der vorherige. Die Hitze in Ballungsgebieten wird gnadenlos und unaufhaltsam zunehmen.
Die von der Stadtplanung vorgesehenen Neupflanzungen werden weniger sein als der jetzige
Baumbestand, der ab dem heutigen Tag von diesem Ort abgetragen wird. Die Neupflanzungen
sind kein gleichwertiger Ersatz. Sie können gar nicht so schnell wachsen, als dass sie die Funktion
des Alten und bereits Gewachsenen von heute auf morgen übernehmen könnten.

Jeder Baum wird uns fehlen …

… dessen beruhigendes Grün sozialen Frieden stiftet,
… der Schatten spendet,
… der CO2 bindet,
… der für Kühlung in überhitzten Ballungsräumen sorgt.

Wir möchten trauern, ohne still zu sein.

Wir trauern hier und heute, nicht erst dann, wenn es zu spät ist.
Eine Politik, die den Wert des bereits Bestehenden verkennt,
eine Politik, die vorgibt sie hätte alles ausreichend kommuniziert, und
eine Politik die Bürger*innen vor vollendete Tatsachen stellt,
eine Politik die nicht bereit ist überholte Entscheindungen zu überdenken,
und stattdessen „greenwashing“ betreibt … lehnen wir ab.

Tschau Bäume – Ihr werdet am Ende uns allen fehlen.

Die Initiative „Köşkgarten retten“

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert