Housing Aktion Day

Datum/Zeit
Sa, 26. Mrz. 2022, 17:00 - 21:00

Veranstaltungsort
Hans-Mielich-Platz, Hans-Mielich-Platz, München

Kategorien


HansRaus zum Housing Action Day – Die Häuser denen, die darin wohnen!
Alles wird teurer. Seit einigen Monaten explodieren die Preise für  Lebensmittel und Energie. Schon lange steigen die Kosten für Wohnraum ins unermessliche. 
München ist mit Mieten von fast 20€ pro Quadratmeter die teuerste Stadt Deutschlands. Viele von uns drücken mehr als 60 Prozent ihres Lohnes ab, nur um ein Dach überm Kopf zu haben. Immer mehr von uns stehen Monat für Monat vor der Frage wie sie die Miete zahlen sollen. Denn anders als die Preise steigen die Löhne nicht.
Bereits vor der Pandemie waren in München 13.000 Menschen wohnungslos oder warteten dringend auf eine Wohnung. Zwangsräumungen fanden weiter statt, während Politiker:innen dazu aufriefen, wegen Corona zu Hause zu bleiben.
Zeit, dass wir daran etwas ändern! Als Vorbild kann uns dabei die berliner Kampagne Deutsche Wohnen & Co. Enteignen dienen. Sie hat gezeigt, dass wir gegen die Machenschaften von Immobilienriesen angehen können, wenn wir uns organisieren. Durch öffentlichen Druck haben sie die Enteignung von Konzernen auf die Agenda gesetzt. Die Kampagne hat aber auch gezeigt, dass wir uns nicht darauf verlassen dürfen, dass unsere Interessen in den Parlamenten dann auch umgesetzt werden. Ohne Druck auf der Straße ändert sich nichts.
Der Housing-Action-Day ist ein guter Anlass die Selbstorganisierung von uns Mieter:innen wieder präsenter zu machen. Ein europaweiter Aktionstag gegen Gentrifizierung und Spekulation. Ein Aktionstag für eine Stadt, die uns allen gehört.
Also organisieren wir uns, bauen wir Druck auf!
Für ein München, in dem wir alle auch morgen gut leben können!
Demo „Die Häuser denen, die darin wohnen“ zum Housing Action Day
26.03., 17:00 Uhr, Hans-Mielich-Platz

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.