Süddeutsche vom 21. März 2021: Der Bezirksausschuss lehnt zwei zusätzliche Bürogebäude beim ehemaligen Isartalbahnhof entschieden ab

“Unverantwortlich in dieser sensiblen Umgebung.” “Völlig überzogene gewerbliche Bebauung.” “Nicht hinnehmbarer Kahlschlag in einem ökologisch wertvollen Gebiet.” So oder so ähnlich lauten die Kommentare, mit denen der Bezirksausschuss (BA) Thalkirchen-Obersendling-Forstenried-Fürstenried-Solln auf Pläne für zwei weitere Bürogebäude mit Tiefgaragen auf dem Gelände des ehemaligen Bahnhofs Thalkirchen reagiert hat. Auf der anderen Seite will die Antragstellerin, die Binnberg Architekturentwicklung, ihre Vorstellungen partout durchsetzen und ficht dafür sogar den bestehenden Bebauungsplan juristisch an.
weiterlesen

Von Jürgen Wolfram, Thalkirchen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.