Süddeutsche vom 2. April 2021: Der Kies des Anstoßes

Münchens Bannwald ist bedroht: Im Forst Kasten soll eine Waldfläche für Schotterabbau gerodet werden. Vor einigen Jahren stimmten diesem Beschluss viele Stadträte zu – und bereuen das nun.

…..Es geht derzeit um etwa 9,5 Hektar, weitere 35 Hektar stehen später womöglich zur Disposition. Eigentümerin ist die Heiliggeistspital-Stiftung, mit mehr als 800 Jahren die älteste Stiftung der Stadt. Die Bewirtschaftung des mehr als 840 Hektar großen Waldes im Südwesten Münchens soll die Stiftungsarbeit weitgehend finanzieren, vor allem den Unterhalt und Betrieb des Altenheims am Dom-Pedro-Platz in Neuhausen sichern. Verwaltet wird die Stiftung vom Oberbürgermeister und vom Stadtrat.
weiterlesen

Von Thomas Anlauf und Annette Jäger

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.