Süddeutsche vom 17. Juni 2021: Forst Kasten – Landrat will Kiesabbau nicht genehmigen

Das umstrittene Vorhaben in Neuried liegt zwar in einem Vorranggebiet. Nach Ansicht von Christoph Göbel ist aber das Kriterium der Verträglichkeit nicht erfüllt.
Der Widerstand richtet sich gegen den geplanten Kiesabbau der Firma Gebrüder Huber Bodenrecycling GmbH aus Neuried auf etwa neuneinhalb Hektar im Forst Kasten und die damit verbundene Rodung des Waldes. Der Sozialausschuss des Münchner Stadtrats hat dafür grünes Licht gegeben, demnächst muss womöglich auch das Münchner Landratsamt eine Entscheidung fällen.
….Landrat Christoph Göbel (CSU) lässt durchblicken, dass er eine Genehmigung nahezu ausschließt. Noch aber sei weder ein Rodungsantrag noch ein Antrag auf Auskiesung in seiner Behörde eingegangen.
…..Auch das Landratsamt hat ein gehöriges Wort mitzureden, vor allem wenn es um einen Aspekt geht, der dem Vorrang diametral entgegen stehen kann: die Verträglichkeit.
weiterlesen

Von Annette Jäger und Martin Mühlfenzl, Neuried

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.