Süddeutsche vom 16. Februar 2021: Laim – Verdruss über Neubebauung

Ausgedient: Hochhaus und Parkplatz an der Guido-Schneble-Straße sollen neuen Gebäudekomplexen weichen, die sich bis zur Josef-Schick-Straße hinziehen werden.
….Eher zufällig hat der Bezirksausschuss von den Plänen des Wohnungsvereins München 1899 erfahren, das Hochhaus an der Guido-Schneble-Straße abzureißen und dort 200 Wohnungen nebst Pflegeheim zu errichten.
Und noch etwas missfällt den Laimern: “Uns stört die wenige Beteiligung des Bezirksausschusses und der Bürger im Viertel”, sagt die CSU-Fraktionssprecherin Alexandra Gaßmann. Auch Josef Mögele (SPD), der Vorsitzende des Gremiums, kritisiert den Verein für seine “Eigenbrötlerei”: “Ich bin stinksauer.”
weiterlesen

Von Christina Seipel, Laim

Der Wohnungsverein München 1899 will auch in Ramersdorf am Loehleplatz neu bauen
(unser Artikel dazu hier)
Auf dem Screenshot von Google-Maps haben wir den Bereich in Laim rot umrahmt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.