Süddeutsche vom 13. Juli 2021: Obersendling – Sorge um den Luftaustausch

Die Stadtviertel-Initiative “Ü 60 aktiv” hat die jüngsten positiven Beschlüsse des Münchner Stadtrats zur “Campus Süd”-Planung scharf kritisiert. Dabei geht es um die künftige Bebauung des ehemaligen Siemens-Geländes in Obersendling. Im Vergleich zu einer früheren Planung wurden die Zahl der Wohnungen (1370), Gebäudehöhen sowie die Baumasse insgesamt deutlich nach oben geschraubt. Der Stadtrat habe mit seiner Zustimmung zu den aufgestockten Entwürfen – zuletzt erging der Billigungsbeschluss – die Sorgen der Bürgerinnen und Bürger um Gesundheit und Klimaschutz ignoriert, kritisiert Wilfried Buchsteiner, Sprecher der Initiative.
…..
Daraus resultierende gesundheitliche Risiken würden zugunsten der “Spekulanten-Gier” bewusst ignoriert. Es gehe der Initiative “keinesfalls darum, notwendigen Wohnraum zu verhindern”, sondern darum, bei Planungen “das Hirn einzuschalten”, so Buchsteiner. In der Nachbarschaft des Campus Süd, vor allem im “Südseite”-Viertel, mache sich “große Empörung” breit, ergänzt er.
weiterlesen

Süddeutsche Zeitung, Obersendling

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.