Rathausnachrichten Freitag, 16. April 2021: Online-Infoabend zum neuen Wohnviertel auf dem Lerchenauer Feld

1.600 Wohnungen, ein Schulcampus, viel Grün, ein eigenständiger Charakter mit Rücksicht auf das nahe Feldmoching: Nach diesen Vorgaben soll auf dem Lerchenauer Feld im Münchner Norden ein neues Wohnviertel entstehen.

Zwischen Lerchenauer Straße und Lerchenstraße, im Norden begrenzt von der Ponkratzstraße, schreiten die Planungen voran – inzwischen liegt ein überarbeitetes städtebauliches und landschaftsplanerisches Konzept vor. Am Dienstag, 20. April, 19 Uhr, stellt das Referat für Stadtplanung und Bauordnung zusammen mit Vertreter*innen des
Bezirkssausschusses 24, Feldmoching-Hasenbergl, den aktuellen Planungsstand sowie die weiteren Verfahrensschritte bei einem Info-Abend vor, zu dem interessierte Münchner*innen herzlich eingeladen sind. Die Teilnahme ist ab 19 Uhr über einen Livestream auf der zentralen Beteiligungsplattform des Referats für Stadtplanung und Bauordnung http://www.muenchen-mitdenken.de möglich.
Während der digitalen Veranstaltung, zu der keine Voranmeldung notwendig ist, können Fragen und Anmerkungen direkt an die Expert*innen aus dem Referat für Stadtplanung und Bauordnung sowie Vertreter*innen des Bezirksausschusses gerichtet werden. Das neue Stadtquartier fügt sich in die Umgebung ein: durch eine moderate Höhe der Häuser sowie durch eine Blockrandbebauung mit gut proportionierten Wohnhöfen. Dazwischen befinden sich, neben einem großzügigen Grünzug in Nord-Süd-Richtung, mehrere im Quartier verteilte Plätze.
Im Südosten schließt der neue Schul- und Sportcampus mit Grundschule und Gymnasium an die bestehende Vereinssportanlage an. Für das Gebiet ist ein umfangreiches Mobilitätskonzept vorgesehen, welches einen weitgehenden Verzicht auf die Nutzung von Autos ermöglicht und den öffentlichen Nahverkehr sowie den Fuß- und Radverkehr stärkt. Neben dem Schul- und Sportcampus soll es Geschäfte für den täglichen Bedarf, Kindertagesstätten, ein Jugendzentrum, ein Pflegeheim, ein Flexiheim, ein Familienzentrum und einen Nachbarschaftstreff geben. Das fast 24 Hektar große Gebiet, das derzeit vorwiegend landwirtschaftlich genutzt wird, befindet sich knapp zur Hälfte im Eigentum der Stadt München, die übrigen Flächen sind im Eigentum der privaten Wohn Park Lerchenauer Feld GmbH & Co KG.
Das städtebauliche und landschaftsplanerische Konzept für die neue Bebauung beruht auf dem Ergebnis des städtebaulichen und landschaftsplanerischen Wettbewerbs, den Amman Albers Stadtwerke, Zürich, gemeinsam mit BEM Landschaftsarchitekten/Stadtplaner, München, im Herbst 2019 für sich entscheiden konnte. Bereits zum Wettbewerbsverfahren wurden Bürger*innen im Rahmen öffentlicher Dialoge miteinbezogen.

Bemerkung der Redaktion:
Die “private Wohn Park Lerchenauer Feld GmbH & Co KG” wurde vieleicht von einer anderen GmbH gegründet, denn der Firmenwohnsitz ist, wie von vielen anderen Baugesellschaften in Grünwald, Ludwig-Ganghofer-Straße 6!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.