“Biotopia” im Schloss Nymphenburg stoppen

Noch vor der Sommerpause wird im Bayerischen Landtag eine wichtige Entscheidung gefällt: Verschwindet das museale Schmuckkästchen Museum Mensch und Natur für immer? Wird im Schloss Nymphenburg (Nordflügel) ein Bauwerk entstehen, das für alle Zukunft die Chance auf den Status des UNESCO-Weltkulturerbes verhindert? Entscheidet sich der Freistaat für ein Projekt, das weder verkehrlich noch baulich an diese Stelle passt? Sollen mindestens 200 Millionen Euro für ein Projekt aufgewendet werden, das mehr Nachteile als Vorteile mit sich bringt?

Daher wenden wir uns hier gegen den Bau von „Biotopia“ im Schloss Nymphenburg und den damit verbundenen Eingriff in dieses herausragende Baudenkmal Bayerns. Wir fordern den Freistaat auf, einen passenderen, kostengünstigeren und verkehrlich (ÖPNV) gut angebundenen Standort für „Biotopia“ zu suchen – und Schloss Nymphenburg vor diesem schwerwiegenden Eingriff zu verschonen.

Den Unterzeichnern liegt die Umweltbildung und die Stärkung des öffentlichen Bewusstseins für eine generationengerechte und nachhaltige Entwicklung sehr am Herzen. In diesem Geiste möchten wir den Bayerischen Landtag vor einer Entscheidung bewahren, die gerade gegen den Schutz unseres Erbes und seiner Erhaltung für künftige Generationen verstößt. Wir bitten Sie um Ihre Unterstützung.

Begründung

1. Der geplante Neubau für „Biotopia“ würde den einzigartigen Charakter des Schlossensembles Nymphenburg zerstören

2. Das geplante Bauprojekt „Biotopia“ würde zu einem Verkehrschaos führen

3. Das geplante Bauprojekt „Biotopia“ würde Unsummen an Steuergeldern verschwenden

4. Museum Mensch und Natur würde für immer verschwinden

5. Probleme durch Bauzeit von annähernd 10 Jahren

Zur Abstimmung

Ein Kommentar

  1. Wer bestimmt in München?
    Der Stadtrat oder die Regierung von Oberbayern bzw. das Land Bayern?
    Doch wohl letztere, d.h. was Söder will, setzt er auch durch.
    Selbst die unsinnigsten Projekte.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.