Hallo München vom 15. September 2022: Erneut Angst vor Kahlschlag im Eggarten ‒ Investoren reagieren auf Vorwürfe

Im Eggarten sind kürzlich Vorarbeiten für die Entfernung der Altlasten erfolgt – Die Initiative „Rettet den Eggarten“ befürchtet mehr Rodungen.
……„Die Investoren haben bei Testuntersuchungen für die geplante Kampfmittelräumung eine Handballfeld- und eine Tennisplatz-große Fläche im Norden der Rehstraße plattgemacht“, erklärt Martin Schreck. Zwar seien dort keine großen Bäume gefällt worden. „Was aber, wenn südlich, wo hohe Bäume stehen, etwas gefunden wird? Wird dann dort auch einfach alles abgeholzt? Das muss doch anders gehen.“ Die versprochenen 60 Prozent an Bäumen, die erhalten werden, seien sonst eine Farce, mahnt Schreck.
….Droht nun der nächste Schlag? Philipp Heimerl, Sprecher der Firma „Eggarten Projektentwicklung“, beruhigt auf Hallo-­Anfrage: „Wir haben eine erste Erkundungsschürfung durchgeführt. Es wurden keine großen Bäume gefällt.“
weiterlesen

von Benedikt Strobach (Hallo München)

close
Bürgerdialog Online
Liste(n) auswählen:
Bestätigung: *
Abonnieren Sie unseren Newsletter und schliessen Sie sich anderen Abonnenten an. Die News kommen dann jeden Freitagmorgen in Dein Email-Postfach.
Wir speichern Ihre Daten verschlüsselt auf einem Server in Österreich.
Ihre Daten werden nicht an "Dritte" weitergegeben, besuchen Sie dazu bitte auch unsere Datenschutzhinweise - Danke
close
Bürgerdialog Online
Liste(n) auswählen:
Bestätigung: *
Abonnieren Sie unseren Newsletter und schliessen Sie sich anderen Abonnenten an. Die News kommen dann jeden Freitagmorgen in Dein Email-Postfach.
Wir speichern Ihre Daten verschlüsselt auf einem Server in Österreich.
Ihre Daten werden nicht an "Dritte" weitergegeben, besuchen Sie dazu bitte auch unsere Datenschutzhinweise - Danke

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.