Abendzeitung vom 25. Mai 2022: Alt-OB Ude zur Hochhaus-Debatte: “Wir brauchen einen neuen Bürgerentscheid”

Sollen die Münchner wieder über Hochhäuser abstimmen? Unbedingt! Erklärt ausgerechnet Alt-OB Christian Ude, dem ein Hochhaus-Entscheid 2004 eine seiner schlimmsten Niederlagen bescherte.

AZ: Herr Ude, 2004 haben Sie argumentiert, ein Hochhaus-Stopp sei ein “fatales Signal für den Wirtschaftsstandort”. Nun kamen seitdem keine neuen Hochhäuser – dafür aber Google, Apple, Microsoft in die Stadt. Haben Sie sich damals geirrt?
CHRISTIAN UDE: Ich denke nach wie vor, dass die Hochhaus-Grenze mit 100 Metern anachronistisch ist. Dass sie auch willkürlich ist, sieht man ja daran, dass Münchens beliebtestes und schönstes Hochhaus, nämlich das an der Isarhangkante von Bea und Walter Betz – unter Georg Kronawitter genehmigt! – 114 Meter hoch ist. Aber die Abkehr von Hochhäusern hat viel mehr Gründe, als ich mir damals klarmachen konnte.
weiterlesen

von Felix Müller

Auch das Münchner Forum schreibt in der aktuellen Ausgabe der Standpunkte: Paketpost-Areal – kippen die Hochhäuser?

Foto: Fotomontage von der Donnersberger Brücke aus

close
Bürgerdialog Online
Abonnieren Sie unseren Newsletter und schliessen Sie sich anderen Abonnenten an. Die News kommen dann jeden Freitagmorgen in Dein Email-Postfach.
Wir speichern Ihre Daten verschlüsselt auf einem Server in Österreich.
Ihre Daten werden nicht an "Dritte" weitergegeben, besuchen Sie dazu bitte auch unsere Datenschutzhinweise - Danke
close
Bürgerdialog Online
Abonnieren Sie unseren Newsletter und schliessen Sie sich anderen Abonnenten an. Die News kommen dann jeden Freitagmorgen in Dein Email-Postfach.
Wir speichern Ihre Daten verschlüsselt auf einem Server in Österreich.
Ihre Daten werden nicht an "Dritte" weitergegeben, besuchen Sie dazu bitte auch unsere Datenschutzhinweise - Danke

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.