Süddeutsche vom 30. August 2021: Rennstrecke statt grüner Ader

Initiative will Asphaltierung des General-Kalb-Wegs stoppen

Mit der griffigen Formel “Kein Asphalt durch den Wald” hat sich die Interessengemeinschaft am Perlacher Forst und Tegernseer Landstraße (Iwap) zu Wort gemeldet: Sie fordert einen sofortigen Baustopp am General-Kalb-Weg. Zurzeit wird der Waldweg, der in der ehemaligen Amisiedlung die Lincoln- mit der Cincinnatistraße verbindet, asphaltiert. Geplant ist dessen Umbau zu einem zweispurigen Radweg mit getrenntem Fußverkehr.
…..
Der General-Kalb-Weg muss ordnungsgemäß saniert werden – hierbei soll eine “versickerungsfähige Oberfläche aufgebracht werden”. Stattdessen habe die Stadt die Anwohner per Flyer wissen lassen, dieser Streckenabschnitt werde “asphaltiert und mit einem taktil erfassbaren Betoneinfassstein getrennt, sowie beidseitig mit Betoneinfasssteinen eingefasst”.
weiterlesen

Von Hubert Grundner, Fasangarten
close
Bürgerdialog Online
Abonnieren Sie unseren Newsletter und schliessen Sie sich anderen Abonnenten an. Die News kommen dann jeden Freitagmorgen in Dein Email-Postfach.
Wir speichern Ihre Daten verschlüsselt auf einem Server in Österreich.
Ihre Daten werden nicht an "Dritte" weitergegeben, besuchen Sie dazu bitte auch unsere Datenschutzhinweise - Danke
close
Bürgerdialog Online
Abonnieren Sie unseren Newsletter und schliessen Sie sich anderen Abonnenten an. Die News kommen dann jeden Freitagmorgen in Dein Email-Postfach.
Wir speichern Ihre Daten verschlüsselt auf einem Server in Österreich.
Ihre Daten werden nicht an "Dritte" weitergegeben, besuchen Sie dazu bitte auch unsere Datenschutzhinweise - Danke

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.