München: Uhrmacherhäusl und Feldmüllersiedlung

Am 9. Oktober 2020 fand die all-monatliche Mahnwache beim Uhrmacherhäusl statt.

Die Bürgerinitiativer “HeimatGiesing” berichtet von den Rathausnachrichten vom Freitag den 9. Oktober 2020 und daß in der letzten Woche ein “Runder Tisch” mit dem Bezirksausschuß, dem Planungsreferat und der Bürgerinitiative stattfand.

In den Rathausnachrichten heißt es wie folgt:
„Feldmüllersiedlung“: Sicherung der städtebaulichen Struktur

Zur Sicherung der historisch gewachsenen städtebaulichen Struktur im Bereich des Ensembles „Feldmüllersiedlung“ in Giesing soll ein Bebauungsplan aufgestellt werden.
Das Planungsgebiet im 17. Stadtbezirk hat eine Größe von zirka 1,3 Hektar. Es befindet sich beidseitig der Aignerstraße, südlich der Gietlstraße, westlich der Tegernseer Landstraße, nördlich der Kiesstraße, westlich der Unteren Grasstraße und nördlich der Ichostraße. Umfasst sind insbesondere zahlreiche Einzelbaudenkmäler, die das Ensemble „Feldmüllersiedlung“ bilden.


Eine neue städtebauliche Entwicklung würde den Charakter der dortigen historischen städtebaulichen Struktur deutlich verändern: Sie ist von einer Mischung verschiedener Bauzeiten und -höhen sowie der Kleinteiligkeit der Gebäude geprägt. Daher ist es Ziel, die historisch gewachsenen und als schutzwürdig erachteten Verhältnisse zu erhalten, insbesondere auch die kleinmaßstäbliche, teils eingeschossige Bebauung, die zwingender Bestandteil der bestehenden und gewünschten städtebaulichen Struktur ist. Der Stadtrat soll mit dem Aufstellungsbeschluss nach der Anhörung des Bezirksausschusses im Ausschuss für Stadtplanung und Bauordnung am 28. Oktober befasst werden.


Stadtbaurätin Professorin Dr. (Univ. Florenz) Elisabeth Merk: „Wir bereiten die Aufstellung eines Bebauungsplans vor, um die städtebauliche Struktur zu sichern und somit den historischen Charakter der Feldmüllersiedlung auch für die künftigen Generationen zu erhalten. Vorgänge wie der Abbruch des Uhrmacherhäusls bis auf die Giebelwände und Grundmauern machen deutlich, dass dieses Ziel nicht nur im Einzelfall gefährdet ist.“

Bei der nächsten Mahnwache am Freitag, den 3. November 2020 wird ein Ausschnitt aus dem von Klaus Bichlmeiers Film über die Feldmüllersiedlung und das Uhrmacherhäusl in Giesing gezeigt. Die DVD mit dem 1-stündigen Film kann dann auch erworben werden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.