München: Antrag – Landschaftsschutzverordnung „Landschaftspark Isar-Solln“ endlich in Kraft setzen!

Der Stadtrat möge beschließen:
Das Planungsreferat wird aufgefordert, das Verfahren zur Inschutznahme des geplanten „Landschaftspark Isar-Solln“ unverzüglich fortzusetzen und Anfang 2021 zum Abschluss zu bringen.
Begründung:
Im Juli 2007 wurde im Amtsblatt Nr. 24/2007 die öffentliche Auslegung zur Novellierung und Erweiterung der Landschaftsschutzverordnung des künftigen „Landschaftsparkes Isar-Solln“ bekannt gemacht. Das Verfahren ist leider bisher nicht zum Abschluss gekommen. Die Untere Naturschutzbehörde hat in der genannten Bekanntmachung die ökologische Wertigkeit der geplanten Erweiterung des bestehenden Landschaftsschutzgebietes „Sportpark der Firma Siemens“ klar benannt:
„Im Zusammenwirken der geschützten Landschaftsbestandteile … und der bestehenden Landschaftsschutzgebiete Siemens-Sportpark und Isartal entsteht mit dem erweiterten Landschaftsschutzgebiet ein wichtiges ökologisches Netz im Münchener Süden.“
Angesichts der künftigen höheren klimatischen Belastungen Münchens ist es dringend erforderlich, das genannte ökologische Netz und den wichtigen Grünzug in West-Ost-Richtung zu sichern–für die Frischluftversorgung im Münchener Süden und für die Gesundheit der Bürger*innen.

Foto: Giglwiese in Solln, Wikipedia

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.