München: Offener Brief unterstützt von zahlreichen Münchner Organisationen

inkl. Münchner Forum, zur Nutzung öffentlicher Räume in der Stadt München im Rahmen der IAA
an den Oberbürgermeister, die 2. Bürgermeisterin sowie den Fraktionsvorstand Die Grünen – Rosa Liste und den Fraktionsvorstand SPD/ Volt

In der letzten Sitzung der alten Amtsperiode am 29. April 2020 hat der Feriensenat des Münchner Stadtrats gegen die Stimmen der Grünen beschlossen, zentrale Plätze im Münchner Stadtzentrum für die Automesse IAA bereitzustellen. Nun haben sich auf Initiative des Bund Naturschutzes zahlreiche Münchner Organisationen, u.a. auch das Münchner Forum mit einigen seiner Arbeitskreisen, in einem offenen Brief an Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD), die Zweite Bürgermeisterin Katrin Habenschaden (Grüne) und an deren Stadtratsfraktionen gewendet. In dem Brief wird nicht nur die vom Verband der Automobilindustrie (VDA) veranstaltete IAA in München grundsätzlich infrage gestellt.

Zentrale Kritikpunkte sind insbesondere dem VDA wesentliche Teile des öffentlichen Raumes der Innenstadt zu überlassen sowie die Bezirksausschüsse nicht vorab in die nicht öffentlich getroffene Entscheidung mit einbezogen worden seien. Der neue Stadtrat wird aufgefordert, den getroffenen Beschluss zurückzunehmen und in öffentlicher Sitzung unter Einbeziehung der Bezirksausschüsse neu zu verhandeln. Angeregt wird außerdem, dass die Stadt München für eine großangelegte Diskussion im öffentlichen Raum als Veranstalterin Ziele für eine innovative urbane Mobilität formuliert und dazu Aussteller aus einem breiten thematischen Kontext einlädt, ihre Konzepte in Bezug auf diese Ziele zu präsentieren. Den Offenen Brief können Sie unter folgendem link in voller Länge lesen: https://bn-muenchen.de/wp-content/uploads/2020/05/20200513_offener_brief_iaa_2020_o_kontakt.pdf

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.