München: Wettbewerb für die Eggarten-Siedlung beschlossen

In der Eggarten-Siedlung in Feldmoching soll in den kommenden Jahren ein neues Stadtquartier mit 1.750 bis 2.000 Wohnungen und der erforderlichen sozialen Infrastruktur entstehen. Der Ausschuss für Stadtplanung und Bauordnung hat vorberatend die Eckdaten für einen städtebaulichen und landschaftsplanerischen Wettbewerb beschlossen. Grundlage ist ein Strukturkonzept. Der endgültige Beschluss ist in der Vollversammlung des Stadtrats am 24. Juli vorgesehen.

Auf dem rund 21 Hektar großen Areal nahe DB-Nordring sind neben dem Geschosswohnungsbau auch Bildungseinrichtungen, Sport- und Freizeitflächen, soziale Einrichtungen und Nahversorgung vorgesehen. Das Gebiet soll nachhaltig und qualitätvoll entwickelt werden und als Modellquartier für energetische Konzepte, genossenschaftliches Bauen und Mobilität dienen: Geplant ist eine Quartiersvernetzung, die gemeinschaftliche Strukturen, lebendige Nachbarschaften und nachhaltige Mobilitätskonzepte unterstützt. Deshalb werden Genossenschaften mit ins Boot genommen.

Bei der Planung liegt ein besonderes Augenmerk auf der Identität des Ortes. Dieser soll in eine neue städtebauliche und landschaftsplanerische Gestaltung überführt werden. Die Belange des Natur- und Artenschutzes und die Durchlässigkeit für kühle Luftströme, die für das Stadtklima von Bedeutung sind, spielen dabei ebenso eine Rolle wie der erforderliche Lärmschutz aufgrund des Bahnbetriebs auf den nahegelegenen Gleisen. Auch die verkehrliche Anbindung und die benötigte soziale Infrastruktur werden eingehend betrachtet. Eine belebte Quartiersmitte mit Einkaufsmöglichkeiten ist geplant.

Am 4. Mai konnten sich die Bürgerinnen und Bürger in einem öffentlichen Dialog über das Strukturkonzept informieren, mit den Fachplanungs- und Gutachterteams diskutieren und ihre Ansichten und Wünsche einbringen. Diese wurden dokumentiert und flossen in die Beschlussvorlage mit ein. Aufgrund der Größe und Besonderheiten des Planungsgebiets lobt die Eggarten Projektentwicklung GmbH und Co. KG voraussichtlich im Herbst 2019 in enger Abstimmung mit dem Referat für Stadtplanung und Bauordnung einen städtebaulichen und landschaftsplanerischen Wettbewerb aus. Die Bürgerinnen und Bürger werden bei zwei weiteren öffentlichen Veranstaltungen über den Planungsprozess informiert. Das Wettbewerbsergebnis soll als Grundlage für das darauffolgende Bebauungsplanverfahren dienen.

Share

One thought on “München: Wettbewerb für die Eggarten-Siedlung beschlossen”

  1. Diese Abstimmung im Rathaus ging wohl nicht mir rechten Dingen zu, denn die Beschlußvorlage war schon seit dem 29.6.2019 im Internet auf München Transparent verfügbar(leider gelöscht, nur noch das Vorblatt). Da wird dann den Damen und Herren, einfach die Beschlussvorlage auf den Tisch gelegt und sie nicken alles ab, das ist nicht das erste mal!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.