München: Das Ende des Hotels Königshof

Am 31. Dezember 2018 war mit der Sylvesterparty der letzte Tag für das alteingesessene Hotel am Stachus.

Im Februar sollen die Abbrucharbeiten beginnen, leider ging das Denkmalamt nicht auf die Hinweise verschiedener Bürger/innen ein, die darauf hinwiesen, daß eventuell unter der vorgehängten Fassade noch Reste der wunderschönen Bemalung aus der Bauzeit vorhanden sein könnten.

Wenn man ein Foto vom jetztigen Zustand und ein Historisches miteinander vergleicht kann man an den Fensterachsen ablesen, daß der alte Bau noch drinnen steckt, doch seitens der LBK (Lokalbaukommision) wird behauptet es handle sich hier komplett um einen Nachkriegsbau!

Jetziger Zustand
historisches Foto (nachkoloriert)

Im Mittelteil sind die fünf Fensterachsen erhalten, die linken und rechten drei Fensterachsen wurden auf zwei reduziert. Wie uns aus diversen Quellen bekannt wurde, wollten die Besitzer, die Familie Geisel eigentlich anders bauen, doch von seiten der Stadtbaukommision wurde gedrängt “Mordern” zu bauen.

Share

Schreibe einen Kommentar